Die Saison 2012 der RCN (Rundstrecken-Challenge Nürburgring) endete in diesem Jahr mit einer Neuerung. Zum Abschluss der familiären GT- und Tourenwagen-Breitensportserie fand ein 3-Stunden-Rennen mit dem Titel „Schwedenkreuz“ statt.  Unter den 141 Startern fand sich auch ein Rennfahrer aus den Reihen des AC Eschweiler. Mike Dohmen ging dabei solo über die komplette Renndistanz in seinem schicken Peugeot 207 RC.


Und die Streckenführung des Saisonfinales hatte es in sich: Das 3-Stunden-Rennen wurde auf der Nürburgring–Nordschleife plus der GP-Kurs-Kurzanbindung mit einer Rundenlänge von insgesamt 24,369 km gefahren – und dies bei nahezu optimalen Witterungsbedingungen.


Im Zeittraining kam jedoch die Ernüchterung: Glatte 20 Sekunden fehlten auf den Führenden in seiner Klasse und das Rennen konnte Mike dann auch glatt 30 Plätze hinter seinen Hauptwidersachern aus Hamburg im BMW Mini aufnehmen. „Wir hatten im Training einfach Pech. Zahlreiche Unfälle auf der Strecke mit entsprechenden Gelb-Phasen machten mir jede gute Zeit in den Qualifizierungsrunden zunichte“,  gab Dohmen zu Protokoll. Doch das sollte sich schnell ändern.


Alles, was im Zeittraining noch schief ging, wurde in der ersten Rennrunde von Erfolg gekrönt. Mike Dohmen setzte sich mit einer fulminanten Startrunde und einer Kette von Überholmanövern sofort an die Spitze seiner Klasse, die er in den drei Stunden mit einer fahrerischen Bravourleistung und einer ausgeklügelten Boxenstrategie zu einem Vorsprung auf seine Verfolger von über 1.15 Minuten ausbaute. Nach 17 Runden und einer Fahrzeit von drei Stunden und etwas mehr als zwei Minuten sah Mike Dohmen als Klassensieger die schwarz-weiß karierte Zielflagge, obwohl seine Wettbewerber zum Teil deutlich mehr Pferdestärken unter der Haube hatten als sein Peugeot 207 RC.


Der Automobil-Club Eschweiler mit seinem Vorsitzenden Lars Dohmen ist sehr stolz auf die hervorragenden Erfolge der zahlreichen aktiven Mitglieder in diesem Jahr. „Ich freue mich schon auf den 1. Dezember, an dem wir gemeinsam mit allen Mitgliedern und Freunden im Hause Flatten unser alljährliches Clubfest als Höhepunkt unseres Vereinsjahres mit allen Erfolgen und Ehrungen feiern werden.“


Text und Foto Udo Freialdenhofen

Mike Dohmen siegt beim 3-Stunden-Rennen „Schwedenkreuz“